Mitteilung vom 19. März

_________________________________________________________________________________________

☞ WICHTIGES UPDATE ☜
(19.03.2020)

Liebe Vereinsmitglieder,

die Gemeinde Bedburg-Hau hat am 18.03.2020 unsere Anlage und deren Nutzung bis auf Weiteres gesperrt
und so eine weitere Maßnahme ergriffen, die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen.

Leider war es noch so, dass viele Personen - vorwiegend Jugendliche - beide Plätze zum Fußballspielen genutzt hat.
Die Gemeinde wird daher weitere Maßnahmen umsetzen, die den Zugang auf das Gelände erschweren.

Wir als Verein können eine Sperrung der Anlage nicht durchsetzen - und auch nicht überwachen.
Wir können nur an die Vernunft aller appellieren, die angesichts der aktuellen Situation nachvollziehbare
und den Umständen angemessene Sperrung zu akzeptieren. Bitte seid vernünftig und bleibt dem Sportplatz fern.
In diesen Tagen müssen wir uns alle einschränken und eigene Interessen zurückstellen,
auch wenn es uns lieber wäre, dass bei der SGE der Ball rollt.

Passt weiterhin auf Euch auf und auch auf die Menschen in Eurem Umfeld!

Viele Grüße

Björn Mende
1. Vorsitzender

_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Vorstand beschlossen,
nach der vorübergehenden Absetzung der Pflichtspiele durch den Fußball-Verband Niederrhein
auch den Trainingsbetrieb für die Senioren und -Junioren bis auf Weiteres auszusetzen.
Für die Junioren gilt dieser Beschluss verbindlich bis einschließlich Sonntag, 5. April.

Darüber hinaus werden die Abteilungen Badminton, Flugsport-Kopter und Step Aerobic / BOP
bis auf Weiteres ihre Aktivitäten einstellen.

Selbstverständlich ist es enttäuschend, zurzeit unserem Hobby nicht wie gewohnt nachgehen zu können.
Mit dem Beschluss möchten wir als Vorstand aber unserer Fürsorgepflicht für die Gesundheit unserer Mitglieder
und unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Zurzeit müssen sportliche Interessen
hinter den Interessen der Gesamtbevölkerung zurückstehen.

Der Vorstand wird die Entwicklungen im Auge behalten und die Sachlage regelmäßig bewerten.
Wir halten Euch auf dem Laufenden. Bis dahin passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Viele Grüße

Björn Mende
1. Vorsitzender


Aktuelles aus dem Verein


SGE Bedburg-Hau 05 + Hasselter Vereine ... (Thema Brauchtum)

Auch wenn in diesem Jahr, aufgrund der COVID19-Situation,
das Hasselter Königschießen und die darauf folgende Kirmes
nicht stattfinden können, feierten die Hasselter Vereine und Verbände,
wie in jedem Jahr, die hl. Messe mit "anschließender" Kranzniederlegung am
Ehrenmal zum Gedenken der Gefallenen beider Weltkriege
aller Hasselter Vereine und Verbände.

In diesem Jahr stellte die SGE Bedburg-Hau 05 den Kranz.

Unser herzlicher Dank gilt hierzu dem Heimatverein Hasselt,
der uns zur Seite stand und, wie in jedem Jahr,
die Anlage am Ehrenmal liebevoll gepflegt hat.
_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

Nachruf

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SGE Bedburg-Hau trauert um Rudi Plage

Die SGE Bedburg-Hau 05 trauert um Rudi Plage, der im Alter von 80 Jahren verstorben ist.
Rudi war 55 Jahre Mitglied in unserem Verein, trat 1965 dem Fusionspartner SG Hasselt bei.
Er war zunächst sowohl für die Jugend- als auch für Seniorenmannschaften im Einsatz,
nach seiner aktiven Laufbahn blieb er unserem Verein weiterhin treu – als Zuschauer bei
den Heimspielen an der Schulstraße, aber auch mit seinem großen, ehrenamtlichen Engagement.
Wenn Hilfe benötigt wurde, war er einer der Ersten, der seine Unterstützung zusagte.
Das galt zunächst auf dem Spielfeld, wenn eine Mannschaft aus Personalnot Verstärkung brauchte.
Später setzte es sich fort, wenn es für den Verein etwas zu tun gab. Noch in den zurückliegenden
Jahren gehörte Rudi zu der Gruppe älterer Mitglieder, die sich wöchentlich mit viel Herzblut
um die Pflege der Platzanlage kümmern.
Seine offene und hilfsbereite Art werden uns stets in guter Erinnerung bleiben.

Unser herzliches und tiefes Mitgefühl gilt der Familie.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------