Fußball Senioren


______Saison 2020/2021___________________________________________________

SGE Bedburg-Hau 05 - 1. Mannschaft
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Landesliga Gruppe 2


Spielplan Landesliga Gruppe 2

Kreispokal 2019/2020 - Runde 4

Sonntag, 23. August, 15.00 Uhr
SV Nütterden I – SGE Bedburg-Hau I
0:6 (0:1)

Tore:
0:1 (45.) Robin Deckers
0:2 (52.) Robin Deckers
0:3
(79.) Leon Heuvens
0:4 (85.) Fabian Berntsen
0:5
(86.) Fabian Berntsen
0:6 (90.) Christian Klunder

Kreispokal 2020/2021 - Runde 1
Sonntag, 30. August, 15.00 Uhr
Rheinwacht Erfgen I – SGE Bedburg-Hau I abgesagt

1. Meisterschaftsspiel
Sonntag, 6. September, 16.00 Uhr
TSV Meerbusch II – SGE Bedburg-Hau I abgesagt

⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ -⚽

Vorbereitungsspiele
SGE 05 - 1. Mannschaft

Freitag, 24. Juli, 19.30 Uhr
TSV Weeze I – SGE Bedburg-Hau I 2:4 (2:1)
Donnerstag, 30. Juli, 20.00 Uhr
SV Rindern I – SGE Bedburg-Hau I 0:4 (0:3)
Samstag, 1. August, 15.00 Uhr
RSV Praest I – SGE Bedburg-Hau I 3:2 (2:0)
Sonntag, 9. August, 15.00 Uhr
SV Straelen II – SGE Bedburg-Hau I abgesagt
Dienstag, 11. August, 19.30 Uhr
DJK SF Lowick I – SGE Bedburg-Hau I 2:0 (0:0)
Sonntag, 16. August, 15.00 Uhr
Uedemer SV I – SGE Bedburg-Hau I 0:7 (0:6)
Donnerstag, 20. August, 20.00 Uhr
1. FC Kleve II – SGE Bedburg-Hau I 1:2 (0:1)
Dienstag, 25. August, 20.00 Uhr
Viktoria Goch I – SGE Bedburg-Hau I 0:2 (0:0)

Donnerstag, 27. August, 20.00 Uhr
SV Vrasselt I – SGE Bedburg-Hau I 1:6 (0:2)

Freitag, 28. August, 20.00 Uhr
Borussia Veen I – SGE Bedburg-Hau I abgesagt

__________________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________


SGE Bedburg-Hau 05 - 2. Mannschaft
SGE Bedburg-Hau 05 - 3. Mannschaft
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spielplan Kreisliga B Gruppe 1

⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ -⚽


Vorbereitungsspiele SGE 05 - 2. Mannschaft

Sonntag, 26. Juli, 15.00 Uhr

Kevelaerer SV I – SGE Bedburg-Hau II 4:1 (2:0)
Sonntag, 2. August, 15.00 Uhr
Alemannia Pfalzdorf I – SGE Bedburg-Hau II abgesagt
Donnerstag, 6. August, 20.00 Uhr
SG Keeken I – SGE Bedburg-Hau II 1:2 (1:1)
Sonntag, 9. August, 19.30 Uhr
SV Rindern I – SGE Bedburg-Hau II 3:0 (1:0)
Sonntag, 16. August, 15.00 Uhr
TuS Kranenburg I – SGE Bedburg-Hau II 1:2 (0:0)
Donnerstag, 20. August, 19.15 Uhr
SV Donsbrüggen I – SGE Bedburg-Hau II 4:2 (4:1)
Sonntag, 23. August, 15.00 Uhr
SGE Bedburg-Hau II – 1. FC Kleve II 1:1 (0:1)

Donnerstag, 27. August, 20.00 Uhr
SGE Bedburg-Hau II – SV Grieth I 4:1 (2:1)

1. Meisterschaftsspiel
Sonntag, 6. September, 15.00 Uhr
SGE Bedburg-Hau II – SuS Kalkar I

⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ - ⚽ -⚽

Vorbereitungsspiele
SGE 05 - 3. Mannschaft

Dienstag, 11. August, 19.30 Uhr

SSV Reichswalde I – SGE Bedburg-Hau III 1:3 (1:1)
Sonntag, 16. August, 12.30 Uhr
Uedemer SV II – SGE Bedburg-Hau III 1:4 (0:1)
Sonntag, 23. August, 13 Uhr
SV Materborn II – SGE Bedburg-Hau III 2:1 (0:0)

Donnerstag, 27. August, 19.30 Uhr
DJK Kleve I – SGE Bedburg-Hau III 0:8 (0:6)

1. Meisterschaftsspiel
Sonntag, 6. September, 13.00 Uhr
1. FC Kleve III – SGE Bedburg-Hau III
__________________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________


Aus aktuellem Anlass nachstehend eine Information zur Covid-19 Situation
(28.8.2020):

Unsere 1. Mannschaft hat am
25. August ein Testspiel bei Viktoria Goch bestritten.
Ein Spieler des Gegners ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Das Gesundheitsamt des Kreises Kleve hat daraufhin entsprechende Maßnahmen eingeleitet.
Dazu gehört auch, dass geplante Testspiele und auch das Kreispokalspiel
bei Rheinwacht Erfgen am
30. August nicht ausgetragen wurde.

Ebenfalls betroffen ist der Start in die Landesliga-Saison,
den die 1. Mannschaft frühestens am
13. September bestreiten könnte.
Unser Auswärtsspiel beim TSV Meerbusch 2 am
6. September wird von Amts wegen abgesagt.

Wir stehen im engen Austausch mit den Behörden
und den spielleitenden Stellen und halten Euch auf dem Laufenden !

Passt alle weiterhin gut auf Euch auf und bleibt gesund !

Der Vorstand der SGE 05

siehe jetzt RP Kleve (9.9.2020):
Ende der Corona-Zwangspause
_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

Informationen zum Stand der Corona-Maßnahmen sind beim Vorstand der SGE zu erfahren,
sowie auch Fragen zur Sportplatznutzung bzw. Renovierungsmaßnahmen Sporthaus und Kunstrasenplatz !!
_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

Niederrhein-Pokal Qualifikationsspiel


N I E D E R R H E I N P O K A L


Am kommenden Mittwoch, 21.10.2020 spielt unsere 1. Mannschaft um 20.00 Uhr im Qualifikations-Spiel
für den Niederrheinpokal beim SV Walbeck - und trifft im Falle eines Sieges auf den Drittligisten MSV Duisburg!

Gemäß Corona-Schutzverordnung sind, Stand jetzt, max. 300 Zuschauer auf der Anlage in Walbeck erlaubt.
Da für beide Mannschaften ein Duell mit einem namhaften Gegner winkt und es um viel geht,
werden zahlreiche Zuschauer erwartet.

Damit Ihr die Reise nach Walbeck nicht umsonst antretet und möglicherweise abgewiesen werdet,
weil die max. Zuschauerzahl bereits erreicht ist, haben wir uns vorab mit dem SV Walbeck ausgetauscht.

Bis Dienstagabend (20.10.2020) müssen wir dort eine ungefähre Zahl unserer Zuschauer angeben.
60 Fans und Freunde der SGE 05 können in jedem Fall dabei sein!

Wenn Ihr nach Walbeck fahrt, meldet Euch bitte vorab, zumindest halbwegs verbindlich,
bei
Petra Wilmsen oder Björn Mende an.


Vielen Dank für Euer Verständnis.
__________________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________

Dauerkarten für Saison 2020/2021


+++ Für unsere Stammgäste im IGETEC Sportpark +++

Für die Landesliga-Saison 2020/2021 bieten wir unseren treuen Zuschauern
für die Heimspiele unserer 1. Mannschaft wieder eine Dauerkarte an.
Das Team von Sebastian Kaul wird 13 Partien in Hasselt austragen.

Der Erwerb einer personalisierten Dauerkarte hat mehrere Vorteile:

+ Preis-Ersparnis: 68 Euro für Vollzahler (anstelle von 78 Euro bei 6 Euro Eintritt pro Einzelspiel);
34 Euro ermäßigt (anstelle von 42 Euro bei 3 Euro Eintritt pro Einzelspiel)

+ Zeit-Ersparnis: geringe Wartezeit durch Vorzeigen der Dauerkarte

+ nahezu kontaktloser Einlass, der das Risiko von COVID-19-Infektionen minimiert

+ Service-Mehrwert: Die personalisierten Dauerkarten werden auf Wunsch nach Hause geliefert.
Alternativ können Sie im Büdchen abgeholt werden.

Die Dauerkarten können zu den Trainingszeiten der Seniorenmannschaften bei Erich Daems
im Büdchen oder telefonisch bei Frank Olschewski unter 0170/1004353 bestellt werden.

Wir freuen uns, Sie auch in der Saison 2020/2021 im IGETEC Sportpark zu begrüßen.
___________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________

Kleve/Geldern: So plant der Kreis den Re-Start

Im Kreis Kleve/Geldern werden in der Kreisliga A die geplanten Auf- und Abstiegsrunden gestrichen.
Die B- und C-Ligen absolvieren nur eine Einfachrunde. Die Saison könnte so noch beendet werden,
wenn erst im Mai gespielt werden kann. Der Kreis Kleve/Geldern hat die Konsequenz, die zu erwarten war,
daraus gezogen, dass sich der Amateursport mittlerweile schon seit gut drei Monaten im Lockdown befindet
und vorerst kein Ende der Einschränkungen in Sicht ist.

Er hat den Vereinen mitgeteilt, wie die Saison in den Kreisligen fortgesetzt und beendet werden könnte,
wenn die Corona-Pandemie dies überhaupt zulässt. In den beiden Staffeln der Kreisliga A soll versucht werden,
die Hin- und Rückrunde auszutragen. Die anschließend geplanten Auf- und Abstiegsrunden entfallen.
Über die Auf- und Abstiegsregel für diese Klasse will der Fußball-Kreis später informieren.
In den Kreisligen B und C soll nur die Hinrunde beendet werden.

„Wir haben in der Pandemie aktuell zwar rückläufige Infektionszahlen, gleichzeitig aber gefährliche
Mutationen des Coronavirus. Wir können deshalb nicht davon ausgehen, dass der Lockdown für
den Amateursport schon Mitte Februar beendet wird. Aus diesem Grund hat der Kreis-Fußballausschuss
beschlossen, dass in unseren Kreisligen nur noch einfache Runden gespielt werden können“,
sagt Holger Tripp, Vorsitzender des Fußballausschusses im Kreis Kleve/Geldern.

Tripp stellt sich darauf ein, dass die Saison auf Kreisebene auf keinen Fall vor April fortgesetzt werden kann.
„Ich gehe davon aus, dass wir, wenn überhaupt, frühestens im März wieder auf die Plätze können.
Und dann sollen die Mannschaften wenigstens vier Wochen die Möglichkeit haben, sich auf die
Meisterschaftsspiele vorzubereiten. Diesen Zeitraum halten wir auch für dringend erforderlich.
Deshalb ist es unrealistisch, an einen Re-Start vor April zu denken“, sagt Tripp.

Fraglich ist noch, wann die Nachholpartien in den Kreisligen sowie die Spiele des Kreispokals
ausgetragen werden sollen. Das hänge, so Tripp, davon ab, wann wieder gespielt werden könne.
„Die noch ausstehenden Begegnungen der zweiten Runde des Kreispokals werden wir auf jeden Fall
eine Woche vor den ersten Meisterschaftsspielen ansetzen. Wann die Nachholpartien terminiert werden,
können wir erst entscheiden, wenn wir wissen, wann es in der Meisterschaft weitergehen kann“,
sagt der Vorsitzende des Kreis-Fußballausschusses.

Holger Tripp macht sich keine großen Hoffnungen, dass dies schnell der Fall sein wird.
„Der Sport wird sicherlich nicht der Bereich sein, für den es zuerst Lockerungen geben wird.
Da dürfen wir uns nichts vormachen“, sagt er. Deshalb schließt der Vorsitzende des
Kreis-Fußballausschusses mittlerweile auch nicht mehr aus, dass die Saison sogar abgebrochen
werden muss. „Natürlich müssen wir auch damit rechnen. Allerdings ist es noch zu früh,
sich ernsthaft mit diesem Thema zu befassen. Wir hoffen noch, dass wir das Programm,
für das wir uns im Fußball-Kreis jetzt entschieden haben, auch so abwickeln können“, sagt Tripp.
_____________________________________________________________________________________________
_____________________________________________________________________________________________

Bericht in der RP vom 24. Februar

Dem Fußball läuft die Zeit davon


Der Fußball-Verband Niederrhein (FVN) hat sich nach Monaten des Schweigens endlich mal wieder zum Thema Sport
in der Corona-Pandemie zu Wort gemeldet. Wer großartige Neuigkeiten zum Spielbetrieb im auf der Homepage
des Verbandes veröffentlichen Interview, das FVN-Pressesprecher Hendrik Lerch mit dem Präsidenten Peter Frymuth
geführt hat, erwartet hatte, wurde enttäuscht. „Es zeichnet sich ab, dass zunächst die Hinrunde fortgesetzt werden soll“,
sagte Frymuth. Dabei ist es denjenigen, die sich mit der Materie befassen, ohnehin klar, dass es jetzt nur noch darum
gehen kann, auf die Anzahl von 50 Prozent der Spiele in den jeweiligen Klassen zu kommen, damit eine sportliche Wertung möglich ist.

Frymuth sagte zudem: „Die Verantwortlichen für den Spielbetrieb im Fußball-Verband Niederrhein haben sich in den
vergangenen Wochen und Monaten mit Prognosen zum Spielbetrieb zurückgehalten, da die Verfügungslage keine
Grundlagen dafür gaben. Trotzdem werden Überlegungen sowohl für den Spielbetrieb auf Kreisebene wie auch für
die Spielklassen auf Verbandsebene angestellt, um auf Entwicklungen vorbereitet zu sein, um dann auch mit den
Vereinen gezielt in den Austausch gehen zu können.“

Fakt ist dabei allerdings, dass dem Fußball die Zeit davonläuft und an der Basis der Glaube daran, dass die Saison
noch fortgesetzt werden kann, schwindet. Und selbst wenn es als kleiner Erfolg auf dem Weg zurück zur Normalität
im Sport bezeichnet werden kann, dass Aktivitäten auf Sportanlagen im Freien wieder erlaubt sind, wenn höchstens
zwei Personen zusammen trainieren, so bringt das den Fußball nicht entscheidend weiter. Der Oberligist 1. FC Kleve
zum Beispiel hat beschlossen, seine Sportanlage vorerst nicht zu öffnen. „Die Rede ist davon, dass die neue Regel
für den Individualsport gilt. Und dazu zählt der Fußball für mich nicht. Deshalb werden wir die Entwicklung auch
bei den Inzidenzwerten erst einmal abwarten, ehe wir unsere Anlage öffnen“, sagt Christoph Thyssen, Vorsitzender des 1. FC Kleve.

Auch beim Landesligisten SGE Bedburg-Hau wird es vorerst nicht zurück auf den Platz gehen.
Der Verein erhielt am Dienstag von der Gemeinde die Nachricht, dass er seine Anlage nur dann öffnen dürfe,
wenn er dafür Sorge trage, dass die Regeln eingehalten werden. „Das können wir als Verein mit ehrenamtlich
arbeitenden Kräften außer­halb des Trainingsbetriebs nicht leisten. Deshalb bleibt die Anlage geschlossen“,
sagt SGE-Vorsitzender Björn Mende.

Er ist ebenso wie Christoph Thyssen vom 1. FC Kleve nicht allzu optimistisch, dass die Saison noch fortgesetzt
werden kann. „Ich plädiere zwar nicht dafür, die Spielzeit schon jetzt abzubrechen. Aber es ist für mich zwingend
notwendig, sich darüber Gedanken zu machen, dass nicht mehr gespielt werden kann und die Saison dann
annulliert werden muss“, sagt Björn Mende. Schließlich sei es ja nicht damit getan, einfach wieder Fußball zu
spielen, wenn es irgendwann wieder Grünes Licht für Wettkampfsport mit Kontakt gibt. „Dann müssten von den
Vereinen wahrscheinlich wieder sehr aufwändige Hygienekonzepte aufgestellt werden, die nicht leicht umzusetzen sind.
Zudem könnte es ja auch sein, dass nicht alle Kommunen flächendeckend ihre Anlagen wieder öffnen.
Dann hätte man einen Flickenteppich, der eine Fortsetzung der Saison erschweren würde“, so der SGE-Vorsitzende.

Wobei es in den Landes- und Bezirksligen sowie in den Kreisligen im Kreis Kleve/Geldern noch möglich wäre,
auf die Hälfte der Spiele zu kommen, wenn es erst im Mai wieder um Punkte gehen könnte. Der Problemfall
ist bekanntlich die Oberliga mit ihren 23 Teams. Hier haben sich die Vereine dafür ausgesprochen,
den Versuch zu starten, die Saison nach einer drei- bis vierwöchigen Vorbereitung ab dem 11. April fortzusetzen.
Die Chancen scheinen mittlerweile gering zu sein, dass dieser Plan in die Tat umgesetzt werden kann.

Wenig Hoffnung macht dabei auch der am Montag veröffentliche Beschluss der Sportministerkonferenz der Länder
zum „stufenweisen Wiedereinstieg in den Sport“. Dort ist erst als sechster und letzter Schritt „die Rückkehr zum
Wettkampfbetrieb und Sportveranstaltungen mit sukzessiver Zulassung von Zuschauern“ vorgesehen.
Ein Zeitfenster, wann die einzelnen Schritte umgesetzt werden könnten, wird indes nicht genannt.
Aber klar ist: Die Zeit wird knapp für den Amateurfußball am Niederrhein.

Siehe jetzt auch Bericht in der RP 2. März:
Der Kader der SGE Bedburg-Hau nimmt Formen an